Wirken Äpfel sich positiv auf die Libido aus?

Bereits seit Jahrtausenden beschäftigen die Menschen sich mit Lust und Liebe. Verschiedene Kulturen haben ihre eigenen Mittel und Wege, um die Libido anzuregen oder den Penis zu vergrößern. Dabei existieren unterschiedliche Hilfsmittel, die von Penispumpe bis zu Medikamenten reichen. Wenn es aber darum geht, die Libido anzuregen oder den Penis zu vergrößern schwören viele auch auf natürliche Quellen.

So gibt es die Behauptung, dass Äpfel zu erhöhter Sexlust führen. Die verbotene Frucht steigert die Libido und soll sogar die Qualität des Geschlechtsverkehrs verbessern. Ob das wohl so stimmt?

 

Mittel aus der Natur

Es existieren viele Mythen darum, ob gewisses Obst oder Gemüse die Lust nach Sex anregt. Unterschiedliche Völker benutzen bereits seit Jahrtausenden Kräuter und andere Pflanzen für die verschiedensten Zwecke, ob zur Steigerung der Libido oder dazu den Penis zu vergrößern.
Mittlerweile haben es auch Äpfel auf diese Liste geschafft. Angeblich sollen diese vor allem die weibliche Lust nach Sex anregen. Aber wie soll das gehen? Was haben Äpfel, das sie so anregend macht?
Äpfel enthalten Polyphenolen und Antioxidantien.

Diese Stoffe sind für den Blutfluss im Körper zuständig und stimulieren so. Sie sind übrigens auch in Schokolade und Rotwein enthalten. Wahrscheinlich gelten diese Lebensmittel deshalb allgemein als ’sexy‘.
Weiterhin finden sich in Äpfeln hohe Anteile von Phlorizin.

Dieser Stoff ähnelt stark dem weiblichen Hormon Estradiol, welches für die weibliche Sexualität allgemein zuständig ist. Phlorizin hat aber auch noch die Eigenschaft, die Vaginalflora der Frau gesund zu halten und fördert die Produktion von Scheidenflüssigkeit, was zu besserer Gleitfähigkeit führt. Auch das kann zu einer erhöhten Libido führen.

 

An apple a day…

Italienische Forscher haben die These der Sex-Äpfel untersucht. Ihre Ergebnisse suggerieren, dass Äpfel nicht nur zu häufigerem, sondern auch zu besserem Sex führen. Allerdings wurde die Studie nur an Frauen durchgeführt. Ob die Frucht auch die Sexlust der Männer anregt, steht daher aus. Frauen mit erhöhten Estradiol-Werten sollen aber attraktiver auf Männer wirken. So kann es durchaus sein, dass Äpfel auch die männliche Libido anregen, nur eben indirekt.

 

Gesundheit ist sexy

Äpfel sind aber nicht nur für die Vagina gesundheitsfördernd. Die darin enthaltenen Oxidantien können Herzinfarkten und Diabetes entgegenwirken. Außerdem sorgen die Früchtchen für eine gesunde Mundflora. Weiterhin kann der hohe Anteil an Ballaststoffen sogar Parkinson gegensteuern. Wer abnehmen möchte, kann ebenfalls Äpfel zu Hilfe nehmen, da sie für ein anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen.

Äpfel werden seit je her bereits mit Leidenschaft, Fruchtbarkeit und Gesundheit in Verbindung gebracht, vielleicht auch, weil sie der weiblichen Brust ähneln. Steigern sie also auch die Libido?
Wissenschaftliche Beweise gibt es dafür nicht, denn eine Studie reicht nicht aus, um die These zu bekräftigen. Es ist allerdings schon so, dass gesunde Partner anregender wirken. Wir fühlen uns quasi zu Gesundheit hingezogen, vielleicht noch aus evolutionären Gründen. Ein Apfel hier und da kann also nicht schaden.